T-Shirts, Polohemden, Arbeits- oder Freizeitkleidung bedrucken

Die Optionen, die Ihnen zur Veredelung Ihrer Textilien zur Verfügung stehen, sind vielfältig. Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass nicht jedes Motiv für jedes Verfahren geeignet ist. Kleine Schriften oder feine Texturen können oft nicht dargestellt bzw. in einer optisch ansprechenden Form reproduziert werden. Darüber hinaus verlangt jeder Veredelungsprozess auch eine eigene Herangehensweise in der grafischen Aufbereitung Ihrer Motive.

Die Wichmann & Stiller GmbH produziert insbesondere Kleinserien im Bereich der Stickerei und des Thermotransferdrucks auf eigenen Maschinen. Diesbezüglich sind auch Einzel- bzw. Sonderanfertigungen möglich. Aber auch größere Stückzahlen schrecken uns nicht ab weil wir notfalls auf ein großes Netzwerk kompetenter und erstklassiger Textildienstleister zurückgreifen können.

Thermotransferdruck (Flex- oder Flockdruck)

Beim Thermotransferdruck (auch Flexdruck oder Flockdruck genannt) werden temperaturempfindliche Farbfolien mit Hilfe von Hitze und Druck auf die Textilien gepresst. Das Motiv wird zuvor spiegelverkehrt mittels Schneidplotter maschinell in die Folien geschnitten und dann von Hand "entgittert". Entgittern bezeichnet das händische Entfernen aller Folienteile, die nicht zum Druckmotiv gehören. Das freigestellte Motiv wird dann unter bestimmter Hitze und Anpressdruck auf das Textil übertragen.

Dieses aufwändige Verfahren eignet sich für Einzelstücke und Kleinserien. Die Motive bestehen meist aus Schriftzügen und einfachen Logos, die in Vektorform dargestelt werden können. Die Farbigkeit ist je nach Motiv auf ein bis drei Farben beschränkt.

Übliche Verwendungsbeispiele sind T-Shirts oder Polohemden für den Berufs- oder Freizeiteinsatz in Stückzahlen von 1 bis ~ 50, wobei Individualisierungen (z.B. Name des Mitarbeiters) möglich sind.

Digitaldruck

Beim Digitaldruck ist in der Textilveredelung ein Verfahren gemeint, was dem Digitaldruck im Bereich Printmedien sehr ähnelt. Mit Hilfe eines Druckkopfes werden die Farben im CMYK-Farbsystem direkt auf das Textil gedruckt.

Die Vorteile dieses Verfahrens liegen im individualisierten Druck von hochauflösenden Motiven ohne Einschränkung in der Farbauswahl. Selbst Farbverläufe sind somit realisierbar.

Das Digitaldruckverfahren eignet sich ebenfalls für Kleinserien schon ab einem Stück.

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein Verfahren, was nicht nur im Textilbereich, sondern auch für Kunststoffe, Metall, Holz oder Glas verwendet werden kann. Hierbei wird die Druckfarbe durch ein feinmaschiges Gewebe (Sieb) auf das zu bedruckene Material gestrichen. An den durch das Motiv vorgegebenen nicht zu bedruckenen Stellen wird mittels Schablone der Farbauftrag verhindert. Ebenfalls kann der Farbauftrag durch Einsatz verschiedener Gewebestärken variiert und somit verschiedene Farbschichtdicken erzielt werden.

Nachteil dieses Verfahrens ist die aufwändige Erstellung der Motivsiebe. Dadurch sind kleine Serien oder gar Einzelstücke nicht möglich (bzw. extrem kostspielig). Das Verfahren eignet sich daher für hohe Stückzahlen, bei denen im Vergleich zum Digital- oder Transferdruck (siehe oben) niedrigere Stückpreise erzielt werden können.

Besticken / Einsticken

Das Besticken von Textilien gilt als die Königsdisziplin im Bereich Textilveredelung. Hierbei wird ein Trägermaterial (Stoff, Leder, etc.) mit Hilfe von Sticknadeln von Garn zurchzogen. Durch Verwendung verschiedener Garnfarben lassen sich somit Motive darstellen.

Wir sind stolz, behaupten zu können, dieses edle Verfahren auf eigenen Maschinen anzuweden und Einstickungen in bis zu 15 Farben anbieten zu können.

Nicht jedes Textil und jedes Motiv eignet sich für eine Einstickung. Da zunächst aufwändig eine Stickdatei des gewünschten Motivs erstellt werden muss, lohnt sich das Verfahren nur selten für Einzelanfertigungen. Jedoch kann die Stickdatei - einmal erstellt - immer wieder verwendet werden und macht sich bei Folgeaufträgen bezahlt.

Eine Einstickung gilt als robust und ist meist langlebiger als das Textil selbst. Daher sollte man für diese hochwertige Form der Veredelung auch hochwertige Textilien wählen. Geeignet sind zum Beipiel Latzhosen oder Businesshemden für den Arbeits- bzw. Berufsbedarf.

Preise

"Was kostet ein bedrucktes Tshirt?" - Diese Frage wird sehr oft gestellt und wird wie folgt beantwortet: Leider ist es nicht möglich, Pauschalpreise für die Textilveredelung zu nennen. Die Auswahl des geeigneten Veredelungsverfahrens für Ihr Projekt ist abhängig vom gewünschten Motiv, der Stückzahl und des Materials der gewünschten Textilien.

Schicken Sie uns Ihr Motiv (oder beschreiben Sie Ihre Vorstellungen) per Mail an infowichmann-stiller.de und wir erstellen Ihnen ein passendes Angebot.